Veranstaltungen
22.11.2017, 19:33 Uhr

Der Mann, der den Arm hob
Erinnern und nicht vergessen
Status: Reservierung nicht möglich
Beginn: 22.11.2017, 19:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 0
Freie Plätze: 250

Seit nunmehr 14 Jahren gestalten Jugendliche des Kirchenkreises Charlottenburg- Wilmersdorf Chor- und Theatercollagen zur Gedenkveranstaltung „Erinnern und nicht vergessen“. Die Veranstaltungsreihe setzt sich mit der Reichspogromnacht vom 9. November 1938 und der Zeit des Nationalsozialismus auseinander.

Jedes Jahr entwickelt ein Team von Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein neues Stück mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Das Projekt arbeitet mit verschiedenen Medien: Musik (Orchester, Band, Chor), Theater, Tanz, Film, Foto, Bühnenbild. Diese werden zu einer Inszenierung zusammengefügt, um dem überwiegend jungen Publikum das Thema nahezubringen. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen entwickeln gemeinsam das Stück, erarbeiten kompositorische und dramaturgische Ideen und setzen diese in Zusammenarbeit mit der künstlerischen und theaterpädagogischen Begleitung um.

In diesem Jahr schreibt Lars Dietrich, einer der Jugendlichen, die in den Vergangenen Jahren mitgearbeitet haben, das Stück. Er selbst skizziert seine Idee: Das Stück behandelt den schleichenden Verfall von Idealen und Werten durch Druck und Propaganda von Staat und Gesellschaft. Im Zusammenhang geht es auch um die Presse im dritten Reich und die Art und Weise auf die sie manipuliert wurde.

Dies wird am Beispiel von zwei Freunden gezeigt, die sich auseinander entwickeln… müssen. Das Stück wird mit einer Band und selbstgeschriebener Musik ergänzt.

Eintritt frei, Spenden werden am Ausgang erbeten.


Aquabella
22. berliner a cappella festival
Status: Bereits gebucht
Beginn: 23.11.2017, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 63
Freie Plätze: 187
Preis: € 16

AQUABELLA gelten im Weltmusik-Bereich als das renommierteste Vokalensemble Deutschlands. Ihre besondere Programmgestaltung und ihre mitreißende Bühnenperformance lässt jedes Konzert der „Stimmgrazien“ zu einem großen Erlebnis werden. Seit Jahren schon sind sie das Nonplusultra in der weiten Welt des A-cappella-Gesangs. 2017 feiert AQUABELLA 20-jähriges Jubiläum. Tusch! Ein feiner Grund, um zu feiern, meinen die Interpretinnen; und sie beschenken sich und uns reichlich, denn für ihre Jubiläumskonzerte haben die vier Sängerinnen das Beste aus sechs vorangegangenen Konzertprogrammen herausgesucht: große Balladen und berührende Gesänge, voluminöse Hymnen und lockere Gassenhauer, welche die Spatzen von den Dächern pfeifen und ihr Publikum zum Mitsingen einladen.

Ihr Jubiläumsprogramm umfasst ein in 20 Sprachen gesungenes Repertoire mit Liedern aus Brasilien, Kanada, Finnland, Irland, Arabien und mehr. Das japanische Kirschblütenlied „Sakura“ steht für Schönheit, Aufbruch und Vergänglichkeit. Das berührende, aufpeitschende „Ederlezi“ stammt vom Volk der Roma. Ursprünglich klingen das durch Ofra Haza unvergesslich gewordene „Im nin alu“ und ebenso das wundervoll arrangierte „Hijo de la luna“. Alle diese Lieder sind Teil eines weltumspannenden musikalischen Schatzes – gesucht und gesammelt auf den Reisen der vier Interpretinnen.

Ihre Jubilee CD enthält die allerersten Live-Aufnahmen in der 20jährigen Geschichte von AQUABELLA. Für diese außergewöhnliche Produktion haben AQUABELLA sich einen besonderen Gast ausgesucht. Der ägyptische Sänger und Perkussionist (Gewinner der Creole Berlin) Nasser Kilada. Er singt bei den Titeln „Lamma bada yatathanna“ und „Aicha“ und hier bilden AQUABELLA und Nasser Kilada eine ganz wunderbare Fusion, authentisch, herzlich, musikalisch hochklassig. Der Berliner Perkussionist Axel Meier als weiterer Gast begleitet die Damen perkussiv. Auf Tour ist AQUABELLA als Quartett unterwegs, doch für ihre aktuelle Produktion sind alle sieben Sängerinnen von AQUABELLA am Start und kreieren ein außergewöhnliches Klangerlebnis.

Ihre Konzertreisen führten sie unter anderem nach Russland, Frankreich, Österreich, Italien, nach Belgien und in die Schweiz. Seit Jahren stehen sie auf den Siegertreppchen diverser Wettbewerbe im In- und Ausland und räumen dort Auszeichnungen und Preise ab. Das vielleicht schönste Lob machte man ihnen beim Bundescontest 2012, dort wurde ihnen bescheinigt: „Gäbe es auch nur einen Preis für Weltmusik, AQUABELLA würde ihn gewinnen!“

AQUABELLA für das Programm „Jubilee“ an diesem Abend sind Nadja Dehn, Bettina Stäbert, Anett Levander & Nina Rotner

„...ein Glücksgriff! Aquabella bestechen durch ansteckende Freude an ihrer Musik, durch komödiantisches Talent und einen umwerfenden Charme (...) Ihre Musik geht kräftig unter die Haut.“ Rheinische Post


The B Side / soundappeal
22.berliner a cappella festival
Status: Bereits gebucht
Beginn: 25.11.2017, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 46
Freie Plätze: 204
Preis: € 16

The B Side is back in town


Tolle Stimmung, neue Ideen und endlich:
The B Side is back in town!
A-Cappella … bereitet aus Rock, Pop, Jazz, Eigenkompositionen verbunden mit Witz, Schauspiel und Entertainment! Das Flair der Hauptstadt und die multikulturelle Zusammensetzung von The B Side haben einen nie enden wollenden Einfluss auf die bunte Mischung in ihrem Repertoire.
Sarah Welz (Kanada), Kerstin Greaves (Deutschland), Brady Swenson (U.S.A.) und Travis Shaw (U.S.A.) – ihre Erfahrungen als Opern-, Operettensolisten, Musical-, Jazz- oder Konzertsängern, Ensemblemitglied und Schauspielern verschmelzen zu einem musikalisch und schauspielerisch mitreißenden Feuerwerk!
The B Side mit seinem opulenten A-Cappella Programm, einzigartigem Charme und ... voller Überraschungen!

soundappeal

soundappeal ist eine spontane, herzliche A-cappella-Band aus Berlin, die seit etwa zehn Jahren die großen und kleinen Bühnen in Deutschland bespielt.

Vom Sopran bis zum Bass sind alle Stimmlagen vertreten, soundappeal ist eine, und das gibt es in der A-cappella-Szene seltener als gedacht, gemischte Band. Mit dem Erscheinen des Debütalbums „Alter Reim in neuen Schläuchen“, bei dem sich soundappeal bei den großen Dichtern der Nation textlich bedient und deren Worte in ein energiegeladenes,

zeitgenössisches A-cappella-Gewand kleidet, hat die Band ein Etappenziel in ihrer Bandgeschichte erreicht. Einen Querschnitt aus diesem Programm wird die Band an diesem Abend zeigen.

Viele Ziele liegen bereits noch weiter zurück. So war soundappeal mit Antenne Brandenburg auf Sommertour, sang bei der Fête de la Musique vor knapp 10.000 Leuten auf der Hauptbühne, sang auf großen Wettbewerben und Festivals, so in Darmstadt bei der Nacht der Stimmen, in diesem Jahr bereits zum dritten Mal beim A-cappella-Festival im Cafe Theater Schalotte, in Sendenhorst beim German A-cappella-Award und beim Jugend kulturell-Förderpreis einer großen Bank.

Nicht zu vernachlässigen sind die ungezählten Auftritte auf Hochzeiten, Galas, Geburtstagen und Stadtfesten, exemplarisch auf der IGA, auf Spreedampfern oder, oder, oder...

Das A-cappella-Leben hält immer und überall Überraschungen bereit, ob für den Veranstalter oder für die Band. Wir sind diesen stets mit offenen Armen begegnet und fühlen uns dem auch in der Zukunft verpflichtet.

 

 

 

 

 

 

 


Berlin Comedy Allstars
Das Beste der Berliner Comedyszene
Status: Bereits gebucht
Beginn: 29.11.2017, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 25
Freie Plätze: 225
Preis: € 14

In kaum einer anderen deutschen Stadt gibt es eine vergleichbare Entwicklung in Sachen

Standup Comedy als in Berlin. Wöchentlich feilen unzählige Künstler in hunderten kleinen

Shows an ihren Gags.

Zeit, diese auf die große Bühne zu holen und die Berliner Comedy Szene in ihrer ganzen Pracht und Vielfalt einem großen Publikum zu präsentieren!

Berlin Comedy ist: Authentisch, ehrlich, herzlich, frisch, aus dem Leben gegriffen, hart, überraschend. Kurz: Wie der Berliner selbst, haben die Comedians hier ihre eigene Schnauze, dabei aber das Herz immer an der richtigen Stelle.

Die BERLIN COMEDY ALLSTARS bieten einen Einblick in diese Welt, in einer mehr als

zweistündigen Show mit dem einzigartigen Berlingefühl.


Frau Sonntag und ihr ständiger Begleiter
„Früher war mehr“
Status: Bereits gebucht
Beginn: 01.12.2017, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 26
Freie Plätze: 224
Preis: € 12

Musik – Comedy mit Anja Sonntag und Stefan Gocht

Das Eheleben auf der Bühne geht weiter, vorgetragen und erlebt mit nicht wenigen ironischen Untertönen, aber immer charmant, witzig und vor allem voll musikalisch. Zwischen Frau Sonntag und ihrem ständigen Begleiter gibt es eine klare Rollenverteilung: Als Rasseweib mit roter langer Mähne und einer Stimme, die von hauchzart bis deftig derb variiert, singt und instrumentiert Frau Sonntag. Dabei wird sie von ihrem Ehemann am Flügelchen, Akkordeon und Tenorhorn virtuos in allen Lebenslagen begleitet. Musikalisches Philosophieren, liebevolles Streiten, da sind Lebensweisheiten leidenschaftlich verpackt als Musik-Comedy.

Wochenendausflüge in schwedische Möbelhäuser, Wollust lähmende Müdigkeit und wie ein Stern über sieben Brücken zu deinen Spuren im Sand führt – hier wächst zusammen, was doch nicht ganz zusammen gehört.

Musikmachende Ehepaare gibt es nicht viele, doch die beiden sind eine Bereicherung für die Berliner Szene. Und falls es zuhause mal wieder kriselt – ein Abend mit den beiden ist als Paartherapie durchaus zu empfehlen.

Pressestimmen:

„Ein Abend mit Witz und toller Stimme!“

„Leidenschaftlich, witzig und provokant!“

„Der bis auf den letzten Platz besetzte Saal brodelte und spendete tosenden Applaus.“

Link zur Homepage


Lucky Leles
Weihnachten in der Ukulele-WG
Status: Bereits gebucht
Beginn: 02.12.2017, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 41
Freie Plätze: 209
Preis: € 13

„Mele Kalikimaka“, „Rocking around the Christmas tree“ oder doch lieber „Christmas for Cowboys“? Erleben Sie einen mitreißenden Weihnachtsabend mit vielen musikalischen Überraschungen in der Wohngemeinschaft der Lucky Leles.

Virtuos und stimmgewaltig, fröhlich und sentimental spielt sich das Ukulelentrio um Kopf und Kragen... und garantiert in Ihre Herzen.

Die Lucky Leles begeisterten uns und das Publikum schon letztes Jahr im Herbst. Nun kehren sie mit ihrem unvergleichlichen Weihnachtsprogramm zurück.


frei.wild
Impro auf Weltniveau aus Berlin
Status: Bereits gebucht
Beginn: 08.12.2017, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 17
Freie Plätze: 233
Preis: € 13

Das Improvisationstheater frei.wild erklärt seine Schauspieler zu Freiwild. Und schickt sie zur freien Verfügung des Publikums ins Land der Improvisation und der großen Abenteuer! Nach Ihren Vorgaben werden Szenen gespielt und die Helden begeben sich auf eine rasante Fahrt durch Film- und Theatergenres. Garantiert mit viel Situationskomik, gefühlvollen Momenten, schrägen Charakteren und krachender Skurrilität. Und Sie entscheiden wie‘s weitergeht...

frei.wild – das heißt frei im Kopf und wild auf der Bühne! Seit 2006 begeistert frei.wild die Zuschauer nicht nur in Berlin, sondern auch in Chicago, Amsterdam, Wanne Eickel, Barcelona, usw. frei.wild – Impro auf Weltniveau und jetzt auch in Charlottenburg!

 

frei.wild im Internet

Vorverkauf bei Ticketino


Irish Christmas
Tap Connection Irish Dance
Status: Diese Veranstaltung kann nicht online gebucht werden.
Beginn: 09.12.2017, 19:00 Uhr
Preis: € 12

Warum kann nicht einmal vor dem Weihnachtsfest alles normal laufen – ohne Probleme, Hiobs-Botschaften und Verzögerungen? Das fragt sich auch der Weihnachtself, als er nach einem Auslandspraktikum zurück ins Weihnachtsdorf kommt und feststellt, dass nichts so ist wie früher. Mit Hilfe von Puppen und Spielzeugen, den längst vergessenen Zeitzeugen der immer moderner werdenden Gesellschaft, wird es schließlich doch noch ein Weihnachtsfest geben, an das alle Bewohner des Weihnachtsdorfes wohl noch lange denken werden.

Die Schüler der Tap Connection Irish Dance wirken jedes Jahr bei einer ganz besonderen Weihnachtsshow mit, bei der in einer lebhaften Geschichte nicht nur getanzt und gelacht, sondern auch nachgedacht und gefeiert wird. Ein idealer Einstieg in die Weihnachtszeit, der garantiert jeden perfekt auf das Weihnachtsfest vorbereitet. Die Akteure sind 5 – 70 Jahre alt und zeigen alle Tänze, die sie über das Jahr gelernt haben. In leichten Softshoetänzen und rhythmischen Hardshoetänzen lassen sie die Herzen von Irish Dance Fans höher schlagen.

Kartenvorbestellungen sind nicht über unsere Website, sondern nur über den Link von Eventim möglich. Restkarten gibt es möglicherweise noch an der Abendkasse.


Die Feuerzangenbowle
Präsentiert von Jochen Paul
Status: Bereits gebucht
Beginn: 15.12.2017, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 18
Freie Plätze: 232
Preis: € 10

Wussten Sie eigentlich, dass das Schalotte einmal ein Kino war? Von 1933 bis 1977 waren dort die Baldur-Lichtspiele in Betrieb.

Noch heute erinnern einige Details in der Schalotte an das ehemalige Kino. Jochen Paul – Mitbegründer der O-TonPiraten und Liebhaber alter Filme – lässt das Baldur wiederaufleben und präsentiert als Eröffnungsfilm „Die Feuerzangenbowle“ mit dem unvergesslichen Heinz Rühmann.

Und passend zur kalten Jahreszeit gibt es natürlich Feuerzangenbowle.

Aber jeder „nor einen wenzigen Schlock…“.


Yves Macak - R-zieher
Erziehungspädagogische Comedy
Status: Bereits gebucht
Beginn: 10.03.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 150
Reservierungen: 75
Freie Plätze: 75
Preis: € 16

Yves Macak ist seit über 20 Jahren staatlich geprüfter Erzieher und öffnet für uns die Tür in eine Welt, die nur ein Bruchteil von Männern in Deutschland überhaupt zu sehen bekommt.

Eine Welt in der Männer in der Unterzahl sind und Frauen wie „Tofu-Tina und Häkel-Heike“ die Mehrheit bilden. Yves führt uns in eine Welt ein, in der Stuhlkreise, Töpferkurse und pädagogische Webarbeiten zum Tagesgeschäft gehören. Es ist eine Welt, in der der „pädagogische Happen“ aus den dürftigen und einseitigen Bohnen- und Kohlerzeugnissen der Schulhof-AG besteht.

Mit vollem Stimm- und vor allem Körpereinsatz berichtet Yves mitreißend und pointiert über den langen Weg vom Menschen zum Erzieher und lässt uns mit Lachtränen in den Augen hautnah nacherleben, wie sich der Berufsalltag in Kitas, Schulen und Jugendfreizeitheimen wirklich anfühlt.

Es erwartet sie ein Abend, voller pädagogisch fragwürdiger, visuell allerdings höchst mitreißender Komik und herrlichen musikalischen Einlagen von einem Pädagogen, wie er im selbstgeschöpften und mittels Kartoffeldruck hergestelltem Buche steht.