Veranstaltungen
22.04.2018, 22:47 Uhr

4 after 8
Total Choral - Jazz- und Popchorfestival
Status: Bereits gebucht
Beginn: 26.04.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 35
Freie Plätze: 215
Preis: € 5

Phönixxen: Als Ladies-Pop-Chor proben wir nun seit einem guten halben Jahr drei- bis fünfstimmig Songs, mal a cappella, mal mit Begleitung und bewegen uns in der Spannbreite von stimmungsvollen Pop-Balladen, brodelndem Latin und harmonieverliebtem Jazz.

Leitung: Karin Müller

Kiezchor Schöneberg: Seit 2014 hat dieser Chor mit seiner Identität experimentiert und singt alles, was rockt, popt, swingt oder groovt. Mit vollem Einsatz wird nicht nur Herz und Schmerz vertont. Beispiele reichen von Popsongs wie „Wherever you will go“ (The Calling) über „Junimond“(Rio Reiser) bis zum Rock-Hit „It’s my life“ (BonJovi). Bei der Stückauswahl hat der Chor großes Mitspracherecht.

Chorleiter Arne Leßmann arrangiert gerne selbst, jeweils passend zur Chorbesetzung, und scheut auch nicht vor einem originellen Mashup zurück.

Leitung: Arne Leßmann

Jede Woche anders: Ob „Schüsse in die Luft“ von KraftKlub oder „Immer immer gleich“ von Mark Forster – unser Repertoire ist wie unser Chor: Jede Woche anders. Dabei trällern wir keine Versionen von der Stange, sondern individuell — Mal a cappella, mal mit Klavier oder unterlegt mit groovigem Beatboxen.

Leitung: Nane Bache

Jazzomat singen Musik aus aller Welt. Das wichtigste Ziel ist der große Spaß und Genuss, am Ende in den fulminanten Klängen des Jazz zu baden und dabei entspannt und lächelnd mit den Fingern zu schnippen.

Leitung: Réka

 

 


Popchor Wedding und Boximusic
Total Choral - Jazz- und Popchorfestival
Status: Bereits gebucht
Beginn: 27.04.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 60
Freie Plätze: 190
Preis: € 12

Popchor Wedding: Außen Chor, innen Pop! Wir sind eine heterogene Gruppe Menschen mit homogenem Klang. Die Leidenschaft für Popsongs verbindet uns und macht jeden Auftritt zum Erlebnis. Bekannte und unbekannte Popsongs werden neu interpretiert – stimmungsvoll und mitreißend.

Leitung: Johannes Holtz

Boximusic: Unter dem Dach von B vocal und unserem Chorleiter Matthias, der für uns wunderbare, stimmungsvolle Arrangements schreibt, singen wir mit Leidenschaft und Spaß alles, was groovt, swingt und gute Laune macht, wobei unser Repertoire auch ernste Töne umfasst.

Leitung: Matthias Knoche

 

 


Jazzchor Dresden und Soundshake
Total Choral - Jazz- und Popchorfestival
Status: Bereits gebucht
Beginn: 28.04.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 33
Freie Plätze: 217
Preis: € 12

Jazzchor Dresden: Ob einfühlsame Ballade oder mitreißende Grooves: Der Jazzchor Dresden unter Leitung von Michael Blessing begeistert mit seiner Energie und modernen Arrangements regelmäßig seine Zuhörer. Instrumente sucht man aber vergebens, denn das Motto ist: Alles mundgemacht. Ursprünglich im Frühjahr 2012 als kleiner Projektchor gegründet, zeigen die mittlerweile 40 Sängerinnen und Sänger, dass Dresden auch Musik jenseits der „klassischen“ Tradition zu bieten hat. Sie alle verbindet die gemeinsame Leidenschaft für modernen A-cappella-Gesang.

Der Jazzchor Dresden ist musikalischer Gastgeber des A-cappella-Festivals SING:X

Leitung: Michael Blessing

Soundshake: Gut 25 Menschen schütteln jede Woche die Klänge im Berliner A-cappella-Chor. Die Genres unserer Stücke reichen von Soul, Funk und Pop bis zu Weltmusik – schließlich haben wir derzeit Musik aus vier Kontinenten im Repertoire!

Leitung: Tanja Pannier

 

 


Dorian Gray
Theater Federspiel
Status: Bereits gebucht
Beginn: 19.05.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 13
Freie Plätze: 237
Preis: € 12

Was tut man, wenn man jung, schön, reich und von allen geliebt wird? Dorian Gray ist so perfekt wie sein atemberaubendes Portrait - und als er sich wünscht, dass das Gemälde an seiner Stelle alt und hässlich wird, geht sein Wunsch in Erfüllung. Jeder Exzess, dem er sich hingibt - jede Sünde, die er begeht - zeichnet sich nur auf dem Bild ab, während die Gesellschaft ihn jahrzehntelang als unschuldigen 20-Jährigen wahrnimmt. Was passiert, wenn man eine Philosophie des Hedonismus mit jeglicher Freiheit von Konsequenzen verbindet?

Eine intime Bühnenadaption nach Oscar Wilde, welche die komplizierte Dreiecksbeziehung der drei Protagonisten in den Mittelpunkt rückt und die philosophischen und sozialkritischen Aspekte des berühmten Romans in einen neuen Kontext setzt.

www.theater-federspiel.com


Berlin Comedy Allstars
Das Beste der Berliner Comedyszene
Status: Bereits gebucht
Beginn: 23.05.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 3
Freie Plätze: 247
Preis: € 14

In kaum einer anderen deutschen Stadt gibt es eine vergleichbare Entwicklung in Sachen Standup Comedy als in Berlin. Wöchentlich feilen unzählige Künstler in hunderten kleinen Shows an ihren Gags.

Zeit, diese auf die große Bühne zu holen und die Berliner Comedy Szene in ihrer ganzen Pracht und Vielfalt einem großen Publikum zu präsentieren!

Berlin Comedy ist: Authentisch, ehrlich, herzlich, frisch, aus dem Leben gegriffen, hart, überraschend. Kurz: Wie der Berliner selbst, haben die Comedians hier ihre eigene Schnauze, dabei aber das Herz immer an der richtigen Stelle.

Die BERLIN COMEDY ALLSTARS bieten einen Einblick in diese Welt, in einer mehr als zweistündigen Show mit dem einzigartigen Berlingefühl.


The Flying Barbers
It’s Showtime Again
Status: Bereits gebucht
Beginn: 26.05.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 8
Freie Plätze: 242
Preis: € 16

Herzlich willkommen zur Geburtstags-Revue der „The Flying Barbers“. Geboren 1997 in Berlin singen und blödeln die sechs Jungs inzwischen bereits über 20 Jahre zusammen. Mit feinstem a-cappella-Gesang & Comedy & more - jünger und frischer denn je. In ihrer rasanten Geburtstags-Show lassen die inzwischen dennoch leicht ergrauten Herren 20 Jahre Revue passieren. Vom ersten Barbershop-Song, den sie 1997 einstudierten über „Selbstfrisiertem“ aus der ganzen Welt, das sie von ihren zahlreichen Reisen mitbrachten und dann selbst arrangierten und komponierten bis hin zu den unterschiedlichsten Showprogrammen, die sie im Laufe der Jahre konzipierten und aufführten – das wird ein unvergesslicher Abend. Garantiert. Und garniert mit der einen oder anderen Überraschung, die der zauberhafte Hausmeister Karl erlebt. Er kennt die „Barbers“ schon seit 1999 und will eigentlich nur das Theater noch vor der Show saubermachen als er eine Videocassette entdeckt, die er neugierig in den VHS-Recorder schiebt und auf „play“ drückt…

The Flying Barbers sind:

René Bartels, Dr.-Ing. Peter Diesing, Michael Meyerhoff, Prof. habil. Dr. Felix Mundt M.A., Michael Rühle, Torsten Sørensen

Tenöre, Baritöne, Bässer… so ganz klar ist schon lange nicht mehr, wer eigentlich welche Stimme singt.

Special guest: Hausmeister Karl ist: „Der Clown“ Karl-Heinz Pawlitschko


frei.wild
vogel.frei
Status: Reservierung möglich
Beginn: 09.06.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 0
Freie Plätze: 250
Preis: € 13

Das Improvisationstheater frei.wild erklärt seine Schauspieler zu Freiwild. Und schickt sie zur freien Verfügung des Publikums ins Land der Improvisation und der großen Abenteuer! Nach Ihren Vorgaben werden Szenen gespielt und die Helden begeben sich auf eine rasante Fahrt durch Film- und Theatergenres. Garantiert mit viel Situationskomik, gefühlvollen Momenten, schrägen Charakteren und krachender Skurrilität. Und Sie entscheiden wie's weitergeht...

frei.wild – das heißt frei im Kopf und wild auf der Bühne!

Seit 2006 begeistert frei.wild die Zuschauer nicht nur in Berlin, sondern auch in Chicago, Amsterdam, Barcelona, usw.

frei.wild – Impro auf Weltniveau


Fête de la musique
Musikalischer Sommeranfang
Status: Diese Veranstaltung kann nicht online gebucht werden.
Beginn: 21.06.2018, 17:00 Uhr

Jedes Jahr zum kalendarischen Sommeranfang am 21. Juni erklingt die Fête de la Musique – das Fest der Musik – the European & Worldwide Music Day. Was 1982 mit der Idee des französischen Kulturministers Jack Lang, ein paar Stromanschlüs-sen und viel musikalischem Idealismus in Paris begann, hat sich längst zu einem globalen und populären Ereignis entwickelt.

Eintritt ist frei, daher gibt's auch keine Vorbestellungsmöglichkeit. Kommt einfach vorbei! Über die bei uns auftretenden Gruppen wird kurzfristig entschieden, bitte schaut Mitte Juni noch einmal auf unsere Website www.schalotte.de . Das Bild ist übrigens vom vergangenen Jahr, als im Rahmen der Fête die Berliner Gruppe Moanú bei uns auftrat.


Uke Academy
Ukulelenorchester
Status: Reservierung möglich
Beginn: 22.06.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 0
Freie Plätze: 250
Preis: € 10

Stefan Raab hat sie in Deutschland wieder populär gemacht, amerikanische Popstars gehen gar nicht mehr ohne sie auf die Bühne und Israel Kamakawiwoʻole hat einen Welthit mit ihr gelandet – das kleine Instrument ist wieder ganz groß – die UKULELE.

Die Uke Academy ist eine Gruppe von 15 Ukulele-Enthusiasten, die miteinander spielen, singen und Spaß haben.

Die Musik, die sie spielen ist ein wilder Stilmix - das Motto: Wenn es auf der Ukulele gut klingt, wird es gespielt. Erleben Sie ein unterhaltsames Konzert ganz unhaiwaiianischer Art.


The Gentle Ukes
4 strings 4 fun
Status: Bereits gebucht
Beginn: 29.06.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 15
Freie Plätze: 235
Preis: € 10

The Gentle Ukes, gegründet 2010 von Musikschulleiter K. Michael Köhn, sind das Ukulelenorchester der Hauptstadt. 20 Ukulelespielerinnen – und spieler kommen hier zusammen, um dem Publikum ein überaus unterhaltsames Programm aus Musik der verschiedensten Richtungen – von Klassik bis Jazz, von Pop bis Rock – zu bieten. Im Mittelpunkt steht dabei immer das kleine, liebenswerte viersaitige Instrument, welches von Hawaii aus längst einen triumphalen Siegeszug um die ganze Welt angetreten hat.

Mit dem aktuellen Programm „4 strings 4 fun“ präsentieren The Gentle Ukes ein erfrischendes, unterhaltsam moderiertes Musikprogramm, das nicht nur eingefleischten Ukulele-Freunden ein Lächeln auf das Gesicht zaubert.

Lassen Sie sich begeistern und erleben Sie großartige Musik auf kleinen Instrumenten.


Alliedanse
Tanzkonzert
Status: Reservierung möglich
Beginn: 30.06.2018, 17:00 Uhr
Max. Teiln.: 50
Reservierungen: 0
Freie Plätze: 50
Preis: € 10

„Tanzen ist ein Ritual, eine Kunstform, ein Brauchtum oder schlicht ein Gefühlsausdruck.“

Unter diesem Motto lernen Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der Spandauer Tanz- und Ballettschule „Alliedanse“, sich im Tanz zu bewegen und auszudrücken. Die Leiterin der Schule, Anna Zamojska, debütierte als Tänzerin an der Staatsoper Warschau.

Zum dritten Mal werden die Kinder und Jugendlichen in ihrer jährlichen Abschlusspräsentation auf der Schalotte-Bühne zeigen, was sie gelernt haben.

Das gibt einen abwechslungsreichen Abend mit einer bunten Mischung aus dem klassischen Ballett und Stücken aus Jazzdance und Modern Dance.


Aunque es de noche
Ein Flamenco-Abend mit den Gesangs- und Tanzschülerinnen von Olga Iturri und Simone Abrantes
Status: Reservierung möglich
Beginn: 07.07.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 150
Reservierungen: 0
Freie Plätze: 150
Preis: € 14

„Aunque es de noche“ – „Obwohl es Nacht ist“ heißt das neueste Stück des Flamenco-Projektes Zarandeo.

In der Finsternis seiner Gefängniszelle schrieb der Mystiker San Juan de La Cruz das Gedicht „Que bien sé yo la fonte“, in dem die Worte „Aunque es de noche“ – „Obwohl es Nacht ist“ eindringlich jeden Vers beenden. Der Text erzählt von der Quelle aller Lichter, die niemals erlöschen, und hat seit jener mittelalterlichen Zeit viele Künstler dazu inspiriert, den Widrigkeiten des Lebens zu trotzen und die Welt mit ihrer Kunst zu erhellen.

In diesem Sinne laden wir Sie dazu ein, sich Ihren Abend von den leidenschaftlichen Ausdrucksformen des Flamencos erleuchten zu lassen. 35 Tanz- und Gesangsschülerinnen und -schüler unterschiedlichsten Alters treten dafür auf die Bühne, von hervorragenden Musikerinnen und Musikern begleitet. Jede bringt ihre eigenen kleinen Dunkelheiten mit. Zusammen zeigen sie ein abwechslungsreiches, lebendiges Programm gefüllt mit Humor, Dramatik, Anmut, Eleganz und Freude!


Miss Rockester
„Songs, Poems & Stars“ - Tour 2018
Status: Reservierung möglich
Beginn: 12.10.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 0
Freie Plätze: 250
Preis: € 16

 

Lieder, Gedichte & Sterne

Herzlich Willkommen in der fabelhaften Welt von Miss Rockester.

Nach ihrem Debut-Album „A ride on either side“ (2014) erschien im vergangenen Jahr das zweite Album „Songs, Poems und Stars“ der Protagonistin und Komponistin Silvana Mehnert. Mit diesem neuen Silberling scheint sie angekommen zu sein und ihre ganz eigene musikalische Handschrift und Identität gefunden zu haben. Eine zauberhafte Mischung aus Eigenkompositionen, Gedichtvertonungen und musikalischen Erinnerungen verweben sich zu einem stimmigen Gesamtwerk, welches ohne große technische Spielereien auskommt und vor handgemachter Natürlichkeit nur so strotzt.

Ihre facettenreiche Stimme nimmt einen mit auf eine Reise in die Vergangenheit bei „Every Fair“ (Shakespeare Sonett 18), lässt einen Verweilen in der Gegenwart bei „Halt mich fest“ und schenkt einem Hoffnung auf eine gütigere Zukunft in „Breathe in“.

Doch auch den ernsthaften und kritischen Gedanken verschließt sich das zweite Album nicht. So werden bei Songs wie „Ticket to the sky“ und „Mein Fluss“ durchaus auch die Schattenseiten unserer Zeit beleuchtet, doch nie ohne ganz die Hoffnung auf das Licht am Ende des Tunnels zu verlieren.

Das Musikmagazin Schall rezensiert abschließend: „Es ist an manchen Stellen dieses Planeten so dunkel geworden, dass jeder Lichtstrahl den Ausschlag geben kann. Gut, dass Miss Rockester singt und noch ein Weilchen die Welt in Harmonie hält.“

Alle Songs des neuen Albums als auch einige vom Erstlingswerk gibt es auch 2018 live & akustisch zu hören. Musikalisch wird Miss Rockester dabei unterstützt von Gitarrist Krishn Kypke, Percussionist Stephan Salewski und Cellist Benni Cellini.

Miss Rockester im Internet

Miss Rockester auf Facebook

Video:

Bis zum Schluss

Ich gehör hierher

Every Fair

Presse:

„Silvana kann Geschichten erzählen, zu jedem einzelnen Song eine. Und während sie in Liedzeilen blättert wie in Fotoalben schlüpft aus dem „medl“ Silvana die junge Miss Rockester. SZ Dresden

„Miss Rockester Songs sind so vielfältig wie sie selbst, schöpfen detailverliebt aus dem Vollen der popmusikalischen Möglichkeiten und bleiben doch authentisch.“ Blitz Dresden

„Und dass die junge Dame ein weitläufiges Universum bewohnt, zeigen die Reminiszensen an Annette Droste-Hülshoff, John Keats und William Shakespeare. Daneben ist aber auch ihre eigene Poesie nicht hintanzustellen, so persönlich und warm, besonders „Halt mich fest“. Es macht Licht im Herzen!“ Musikmagazin Schall