Veranstaltungen
24.02.2018, 11:20 Uhr

Inventur beim Weihnachtsmann
Stepptanz
Status: Bereits gebucht
Beginn: 24.02.2018, 18:00 Uhr
Max. Teiln.: 200
Reservierungen: 81
Freie Plätze: 119
Preis: € 14

Das jährliche Schülervortanzen von Marie-Christin Zeisset und ihren Schülern findet diesmal nicht zu Weihnachten sondern genau zwei Monate nach Heiligabend statt.

Während im Januar Santa, Rentiere und Wichtel hauptsächlich schlafen, plant Santa im Februar seinen Urlaub und die Rentiere machen Inventur. Doch beim Betreten der Lagerhalle fällt das Licht aus und statt Ersatzglühbirnen findet sich nur eine Schachtel Glühwürmchen, die das Lager notdürftig erhellen. Bei der nun folgenden Bestandsaufnahme finden Dasher, Dancer & Co. in einer staubigen Ecke ein einsames Weihnachtspäckchen ohne Adressanhänger... Und nun beginnt die Suche. An wen sollte das Päckchen gehen? Irgendwo war zu Weihnachten ein Kind ohne Geschenk. Unvorstellbar! Eine Katastrophe! Auf Hochtouren versuchen die Rentiere herauszufinden, wer der Empfänger sein könnte. Sogar die Engel von der Wunschzettelannahme werden aus dem Winterschlaf geklingelt, um die Bestellungen abzugleichen.

Stepp-Schüler aller Alters- und Leistungsstufen bestreiten einen spannend vergnüglichen Winterabend und zeigen dabei Erlerntes des letzten Jahres, wild zusammengehäkelt von Marie-Christin Zeisset.


Lenz von Georg Büchner
Ein Schauspiel mit Christian Schaefer
Status: Bereits gebucht
Beginn: 01.03.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 6
Freie Plätze: 244
Preis: € 12

„Lenz“ ist eine berühmte Erzählung von Georg Büchner, die er über Goethes einstigen Freund und Rivalen schrieb, dem ein gänzlich anderes Schicksal bevorstand. Christian Schaefer spielt den Text. Hierzu benötigt er weder Tisch, Stuhl noch Lampe.

Er nimmt die Zuschauer mit in die äußere und innere Welt des jungen Dichters Lenz, an die verschiedenen Schauplätze und zu den bedeutsamen Ereignissen, die von dem jungen Dichter Büchner erkundet und anrührend beschrieben wurden.

„Den 20. ging Lenz durch’s Gebirg ...“, so beginnt es. Es sind die Vogesen, ein Mittelgebirge im heutigen Frankreich. Landschaft und Natur sind sehr schön. Aber er fühlt sich bedroht und unverstanden, ein andermal entzückt und dankbar. Ein Pfarrer nimmt ihn in Obhut. Was alles geschah, hat der Pfarrer in sein Tagebuch notiert. Georg Büchner schöpfte aus dieser Quelle. Die Geschichte öffnet Augen, sie weckt Mitgefühl und Interesse für einen Menschen, der von seiner Umwelt Geduld und Verständnis benötigt, und sie verführt zu Erinnerungen und Beobachtungen eigener Erlebnisse und Erfahrungen. Und es ist eine unheimlich tröstende „Flut der Bilder“ und „Musik der Worte“.

Jakob Michael Reinhold Lenz wurde 1751 in Seßwegen, Livland, geboren und starb 1792 in Moskau. Georg Büchner wurde 1813 in Goddelau, Hessen, geboren und starb 1837 in Zürich. Er schrieb seine Erzählung um 1835. Christian Schaefer ist Jahrgang 1979. Er stammt aus Niedersachsen.


Flamenco Festival
La Mariposa und die Flamencoschule Mariposa Flamenco Berlin
Status: Diese Veranstaltung kann nicht online gebucht werden.
Beginn: 03.03.2018, 20:00 Uhr
Preis: € 18

Die Veranstaltung ist leider ausgebucht.

Flamenco: eine perfekte Mischung aus Gesang, Musik und Tanz, voll Emotionen und elektrisierender Energie.

Sein unerbittlicher Rhythmus, den zu beherrschen es heißt, und alles zusammen hält, lebt auch von der Improvisation und der spontanen emotionalen Offenbarung der Künstler. Geprägt von Gefühlen, Stimmungen, Gegensätzlichkeiten und der eigenen Persönlichkeit, geformt durch unsere Zeit.

Flamenco, das ist eine bewegte Zeit zwischen Tradition und Avantgarde. Er erzählt Geschichten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, er spricht von der Freude des Lebens, aber auch von Tod und Schmerz, von Liebe und Hass und ist voller Sehnsucht und Leidenschaft. Temperamentvoll vor Freude und tiefgehend vor Trauer. Er trifft das Herz und nicht den Intellekt. Und er ist vor allem eins: lebendig.

Der Flamenco, wie wir ihn heute kennen, ist nicht nur Weltkulturerbe, sondern genießt Weltruhm und wird seit Jahrzehnten nahezu auf allen Kontinenten dieser Erde gepflegt. Er ist multikulturell, selbstbewusst und weltoffen. Er lässt kulturelle Einflüsse zu, ohne seine Identität zu verlieren. Seine Wurzeln haften tief..., so dass er niemals vergisst, woher er kommt. Er hat viele Stile der Musik und des Tanzes durchlaufen. Doch ein Ankommen gibt es im Flamenco nicht, denn er geht mit der Zeit und erneuert sich beständig.
So ist kaum möglich, den Flamenco zu beschreiben oder in Worte zu fassen, um seine wahre Lebenskraft darzustellen. Er ist geheimnisvoll und von herber Schönheit. Flamenco kann man nur leben und erleben.

Erleben Sie diesen Abend voller Rhythmus und Leidenschaft zusammen mit uns. Wir präsentieren Ihnen ein vielseitiges Festival mit traditionellen und zeitgenössischen Flamenco.

Es tanzen: La Mariposa sowie Studentinnen der Flamencoschule Mariposa Flamenco Berlin.
Live-Begleitung und Solisten: die Sängerin Olga Iturri aus Sevilla, die Gitarristen Carlos „el Canario“ und Christof Schill.


frei.wild
vogel.frei
Status: Bereits gebucht
Beginn: 09.03.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 24
Freie Plätze: 226
Preis: € 13

Das Improvisationstheater frei.wild erklärt seine Schauspieler zu Freiwild. Und schickt sie zur freien Verfügung des Publikums ins Land der Improvisation und der großen Abenteuer! Nach Ihren Vorgaben werden Szenen gespielt und die Helden begeben sich auf eine rasante Fahrt durch Film- und Theatergenres. Garantiert mit viel Situationskomik, gefühlvollen Momenten, schrägen Charakteren und krachender Skurrilität. Und Sie entscheiden wie's weitergeht...

frei.wild – das heißt frei im Kopf und wild auf der Bühne!

Seit 2006 begeistert frei.wild die Zuschauer nicht nur in Berlin, sondern auch in Chicago, Amsterdam, Barcelona, usw.

frei.wild – Impro auf Weltniveau

 


Yves Macak - R-zieher
Erziehungspädagogische Comedy
Status: Diese Veranstaltung kann nicht online gebucht werden.
Beginn: 10.03.2018, 20:00 Uhr
Preis: € 16

Die Veranstaltung ist ausverkauft.

Am Sonntag bieten wir eine Zusatzveranstaltung an.

Yves Macak ist seit über 20 Jahren staatlich geprüfter Erzieher und öffnet für uns die Tür in eine Welt, die nur ein Bruchteil von Männern in Deutschland überhaupt zu sehen bekommt.

Eine Welt in der Männer in der Unterzahl sind und Frauen wie „Tofu-Tina und Häkel-Heike“ die Mehrheit bilden. Yves führt uns in eine Welt ein, in der Stuhlkreise, Töpferkurse und pädagogische Webarbeiten zum Tagesgeschäft gehören. Es ist eine Welt, in der der „pädagogische Happen“ aus den dürftigen und einseitigen Bohnen- und Kohlerzeugnissen der Schulhof-AG besteht.

Mit vollem Stimm- und vor allem Körpereinsatz berichtet Yves mitreißend und pointiert über den langen Weg vom Menschen zum Erzieher und lässt uns mit Lachtränen in den Augen hautnah nacherleben, wie sich der Berufsalltag in Kitas, Schulen und Jugendfreizeitheimen wirklich anfühlt.

Es erwartet sie ein Abend, voller pädagogisch fragwürdiger, visuell allerdings höchst mitreißender Komik und herrlichen musikalischen Einlagen von einem Pädagogen, wie er im selbstgeschöpften und mittels Kartoffeldruck hergestelltem Buche steht.

 


Yves Macak - R-zieher
Erziehungspädagogische Comedy
Status: Bereits gebucht
Beginn: 11.03.2018, 18:00 Uhr
Max. Teiln.: 150
Reservierungen: 114
Freie Plätze: 36
Preis: € 16

Yves Macak ist seit über 20 Jahren staatlich geprüfter Erzieher und öffnet für uns die Tür in eine Welt, die nur ein Bruchteil von Männern in Deutschland überhaupt zu sehen bekommt.

Eine Welt in der Männer in der Unterzahl sind und Frauen wie „Tofu-Tina und Häkel-Heike“ die Mehrheit bilden. Yves führt uns in eine Welt ein, in der Stuhlkreise, Töpferkurse und pädagogische Webarbeiten zum Tagesgeschäft gehören. Es ist eine Welt, in der der „pädagogische Happen“ aus den dürftigen und einseitigen Bohnen- und Kohlerzeugnissen der Schulhof-AG besteht.

Mit vollem Stimm- und vor allem Körpereinsatz berichtet Yves mitreißend und pointiert über den langen Weg vom Menschen zum Erzieher und lässt uns mit Lachtränen in den Augen hautnah nacherleben, wie sich der Berufsalltag in Kitas, Schulen und Jugendfreizeitheimen wirklich anfühlt.

Es erwartet sie ein Abend, voller pädagogisch fragwürdiger, visuell allerdings höchst mitreißender Komik und herrlichen musikalischen Einlagen von einem Pädagogen, wie er im selbstgeschöpften und mittels Kartoffeldruck hergestelltem Buche steht.

 


Die Unfassbaren
Magie und Hypnose
Status: Bereits gebucht
Beginn: 17.03.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 34
Freie Plätze: 216
Preis: € 16

Jung, frisch, dynamisch, überraschend und anders. Genau das ist das Ziel der Unfassbaren. An diesem Abend ist nichts wie es scheint. Hypnosekünstler Christo und Magier Ben David präsentieren mal gemeinsam, mal im Solo Zauberkunst, außergewöhnliche Erfahrungen und charmantes Entertainment.

Christo macht die Besucher zu den Stars des Abends und lässt sie Dinge erleben, die sie selbst nicht für möglich gehalten hätten. Oder glauben Sie, dass Sie plötzlich Zahlen oder Ihren Namen vergessen können?

Der preisgekrönte Magier Ben David verbindet in seiner neuen und modernen Zauberkunst Illusion mit jeder Menge Comedy und wird nebenbei versuchen einen Weltrekord zu brechen.

Für beide gemeinsam gilt: einfach unfassbar!

Ihre atemberaubende Darbietung von Showhypnose und Magie ist in dieser Kombination einzigartig und einmalig in Europa: Entertainment auf höchstem Niveau.

Beide Künstler sind mehrfach ausgezeichnet und bekannt aus Radio und TV.

Ihre Show führte die Künstler neben gängigen Großstädten wie Hamburg, Stuttgart, Mainz, Dortmund, München und Berlin sogar nach Tunesien, England, Grönland und Amerika.

Im Internet:

Die Unfassbaren

Christo

Ben David


Tuuletar
A cappella aus Finnland
Status: Bereits gebucht
Beginn: 23.03.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 15
Freie Plätze: 235
Preis: € 16

Im Juni 2016 veröffentlichte die finnische Frauen-A-cappella-Band Tuuletar ihr Debütalbum „Tule Maas Vedes Taivaal“. Das Album stieg sofort in die Top 10 der europäischen World Music Charts sowie in die Transglobal World Music Charts ein. Das Album hat rauschende Kritiken erhalten und wurde in Radio-Shows auf der ganzen Welt gespielt.

Im Februar 2017 gewann das Album den renommierten finnischen EMMA-Award für das beste Ethno-Album des Jahres. Und kürzlich verkauften Tuuletar ihren Song „Alku“ an „Game of Thrones“.

Tuuletars Homepage

Tuuletars aktuelles Video

Tuuletar auf Facebook


Wielands Tod
Eine Schulkrimikomödie der Theatergruppe der Kläre-Bloch-Schule
Status: Reservierung möglich
Beginn: 24.03.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 0
Freie Plätze: 250
Preis: € 8

Wielands Tod.

Eine Schulkrimikomödie als szenische Collage
der Theatergruppe der Kläre-Bloch-Schule.

Ganz normaler Unterricht an einer Abendschule. Lehrer Helmuth S. Wieland hat Auseinandersetzungen mit Schülerinnen und Schülern... am nächsten Morgen ist er tot, vermutlich erschlagen. Oder doch ein Herzinfarkt, wie die Gerichtsmedizinerin meint? Die Ermittlungen sind schwierig. Und was, wenn die Täterin oder der Täter noch einmal zuschlägt? Ob, wie und warum das passiert, klärt sich in „Wielands Tod.".

Das achte Bühnenstück der Theatergruppe der Kläre-Bloch-Schule – eine Schulkrimikomödie und Collage aus Bühnenauftritten und Filmszenen – zeigt einen Krimi, der auf satirische Art Schule so präsentiert, wie sie bestimmt nicht ist.

Berlin Comedy Allstars
Das Beste der Berliner Comedyszene
Status: Bereits gebucht
Beginn: 04.04.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 6
Freie Plätze: 244
Preis: € 14

In kaum einer anderen deutschen Stadt gibt es eine vergleichbare Entwicklung in Sachen Standup Comedy als in Berlin. Wöchentlich feilen unzählige Künstler in hunderten kleinen Shows an ihren Gags.

Zeit, diese auf die große Bühne zu holen und die Berliner Comedy Szene in ihrer ganzen Pracht und Vielfalt einem großen Publikum zu präsentieren!

Berlin Comedy ist: Authentisch, ehrlich, herzlich, frisch, aus dem Leben gegriffen, hart, überraschend. Kurz: Wie der Berliner selbst, haben die Comedians hier ihre eigene Schnauze, dabei aber das Herz immer an der richtigen Stelle.

Die BERLIN COMEDY ALLSTARS bieten einen Einblick in diese Welt, in einer mehr als zweistündigen Show mit dem einzigartigen Berlingefühl.


4 after 8
Total Choral - Jazz- und Popchorfestival
Status: Bereits gebucht
Beginn: 12.04.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 1
Freie Plätze: 249
Preis: € 5

4 after 8

Flying Vocals ist die Kurzform für „13 Frauen singen Pop-A-cappella." Pop-A-cappella ist wiederum die Kurzform für „Musik, die unter die Haut geht" und 13 bedeutet „unwiderstehlich." Mit eigenen Arrangements und viel Herzblut geben wir Popsongs unseren eigenen Charakter!

Leitung: Dennis Eckhardt

Die Jazzabelles sind eine Gruppe Frauen, die nicht nur gerne miteinander singt, sondern auch lacht und feiert, sich die gemeinsamen Töne genießt und deren größte Freude es ist, Neues auszuprobieren. Auch wenn der Jazz im Namen steckt, versuchen sich die Frauen auch an anderen Genres. Damit sind sie zu allen Schandtaten bereit, solange sie diese nur zusammen und singend begehen können.

Leitung: Réka

WAYS

Gegründet im Februar 2014: Eine Chortruppe aus derzeit 27 Chormitgliedern mit einer Altersspanne von 25 bis 70 Jahren. Uns vereint gemeinsam mit unserem Chorleiter Gunars Kalnins die Lust und Freude im Gospel und Soul. Seit Chorgründung ist es unser Ziel neben eigenen großen Jahreskonzerten auch immer wieder ein Projekt mit einem anderen Chor durchzuführen. Wir konnten schon mit großen deutschen Soulsängern wie Stefan Gwildis auf der Bühne stehen und natürlich begleiten wir gern auch soziale Veranstaltungen musikalisch (so etwa den Gedenkgottesdient 60 Jahre Contergan).

Leitung: Gunars Kalnins

DEMONS & FRIENDS ist die jüngste B-vocal-Formation. Genau genommen ist dieses Ensemble so neu, dass TOTAL CHORAL der erste gemeinsame Auftritt sein wird. Freuen Sie sich auf eine Mischung aus aktuellen Popsongs und bekannten Klassikern.

Leitung: Bastian Holze


Naura und High Fossility
Total Choral - Jazz- und Popchorfestival
Status: Reservierung möglich
Beginn: 13.04.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 0
Freie Plätze: 250
Preis: € 12

Der A-cappella-Chor Naura kommt aus Dänemark – Naura ist aus Aarhus und kombiniert 20 menschliche Stimmen mit vielstimmig arrangierten Songs – und einer menschlichen Beatbox. Unter der professionellen Leitung von Christian Ronsfeld konzentrieren sich die Sänger auf einen sauberen skandinavischen Sound. Sie haben eine klare Vision von ihrer Leistung und fordern sich immer wieder selbst auf der Bühne heraus.

Leitung: Christian Ronsfeld

Videos auf YouTube

„We will rock you“ ist das Motto von High Fossility, unserem Rock- und Popchor 60+.

Wir – das sind mehr als sechzig Sängerinnen und Sänger – singen alte und neue Songs, die uns an Rebellion und Aufbruch in der Jugend erinnern und diese bis heute wachhalten.

Die Stücke wählen wir danach aus, wie sie die Vielfalt unserer Lebenserfahrungen widerspiegeln und Freude am Singen ausdrücken.

Haben wir damals diese Hits begeistert gehört, so singen wir sie heute selbst: Texte und Musik erschließen sich ganz neu und wir geben den jeweiligen Songs unsere eigene Note.

Titel wie „Get Up, Stand Up“, „Rockin´ In The Free World“ und „War“ werden bei unseren Konzerten als Botschaft verstanden und vom Publikum begeistert aufgenommen. Wir treten auf bei Chor- und Stadtteilfesten, anlässlich kultureller und politischer Veranstaltungen und haben vor, uns auf Tagungen und Benefizkonzerten zu engagieren. Wir erleben immer wieder selbst, wieviel Freude in der Musik und im Singen liegt und wollen dies weitergeben.

Was wären wir bei all dem ohne unsere Band, die unseren Sound so wunderbar verstärkt. Und was ohne unseren coolen Chorleiter, der die Stücke für uns neu arrangiert, uns inspiriert und musikalisch herausfordert. Für ihn gilt: Individualität geht vor Perfektion.

Das lässt uns immer wieder Neues wagen!

Leitung: Michael Betzner-Brandt


Naura und Klangwerk 306
Total Choral - Jazz- und Popchorfestival
Status: Bereits gebucht
Beginn: 14.04.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 18
Freie Plätze: 232
Preis: € 12

Der A-cappella-Chor Naura kommt aus Dänemark – Naura ist aus Aarhus und kombiniert 20 menschliche Stimmen mit vielstimmig arrangierten Songs – und einer menschlichen Beatbox. Unter der professionellen Leitung von Christian Ronsfeld konzentrieren sich die Sänger auf einen sauberen skandinavischen Sound. Sie haben eine klare Vision von ihrer Leistung und fordern sich immer wieder selbst auf der Bühne heraus.

Leitung: Christian Ronsfeld

Videos auf YouTube

KLANGWERK 306 singt seit acht Jahren aktuelle Popmusik. Mit ihrem Video zu „Madonna Mania“ landeten sie 2017 einen viralen Hit. In Szene gesetzt von Performance Coach Anne Grabowski und mit bis zu zehnstimmigen Arrangements von Lili Sommerfeld wird dieser Chor zum besonderen Erlebnis.

Leitung: Lili Sommerfeld

 


4 after 8
Total Choral - Jazz- und Popchorfestival
Status: Bereits gebucht
Beginn: 19.04.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 15
Freie Plätze: 235
Preis: € 5

Cross Over: Der Pop- und Jazz-Chor aus Hohen Neuendorf besteht seit zehn Jahren. Unser Name ist Programm – wir überqueren musikalische Grenzen. Mit derzeit 28 Sängerinnen und acht Sängern singen wir vierstimmig a cappella.

Leitung: Sven Ratzel

Der Popchor Prenzlauer Berg singt„Pop“ - also im weitesten Sinne populäre Musik aus den Bereichen Pop, Rock und Jazz. Der Chor wurde 2007 von der Chorleiterin gegründet und besteht heute aus ca. 50 Sängerinnen und Sängern.

Leitung: Solveig Fischer

New Day: Poptitel aus aller Welt und unbekannte Songs anderer Kulturen prägen das Repertoire des Weltmusikchores aus der Pop-A-cappella-Etage B vocal. Lassen sie sich von polynesischen Rhythmen mitreißen oder von afrikanischen Klängen berühren.

Vielleicht werden sogar so exotische Gegenden wie Bayern berücksichtigt.

Leitung: Bastian Holze

Fishing for compliments: Was würden Sie tun, wenn Ihr Bedürfnis nach Anerkennung und Liebe nicht erfüllt wird, wenn die Schmeicheleien für Ihr Ego einfach zu gering ausfallen? Zehn Berlinerinnen und Berliner haben für sich eine Antwort gefunden: Sie singen. Seit nunmehr über zwei Jahrzehnten tummelt sich fishing for compliments in der Berliner Chorszene und präsentiert Pop, Swing & Jazz, neu arrangierte Klassiker und selten Gehörtes, mehrstimmig und immer a cappella. 2016 stieß Sady Augsburger als neuer Coach zu den „Fischen“ und taucht seither mit ihnen in unbekannte Gewässer, immer auf der Suche nach musikalischen Perlen und Schätzen.

Leitung: Sady Augsburger


Berlin Vokal und Gebrannte Mandeln
Total Choral - Jazz- und Popchorfestival
Status: Reservierung möglich
Beginn: 20.04.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 0
Freie Plätze: 250
Preis: € 12

Berlin Vokal: Unter einem Chor versteht man in der Musik eine Gemeinschaft von Singenden, in der jede Stimme mehrfach besetzt ist.“ So weit, so gut. Darüber hinaus ist Berlin Vokal aber für uns zu einer festen Größe im Leben geworden, die uns mehr bedeutet als einmal die Woche zusammen zu singen! Wenn wir detailversessen proben, uns um der musikalischen Sache willen fetzen, choreografieren, improvisieren, an allen Ecken und Kanten feilen, fügt sich irgendwann ein 25-teiliges Puzzle zusammen. Oft sind es nur Kleinigkeiten und Nuancen, die den Unterschied ausmachen, im Chorklang aber eine große Wirkung entfalten. So hat sich über die Jahre ein gemeinsamer Chor-Spirit entwickelt, der auf der Bühne spürbar wird! Musikalisch sind wir in der Jazz-Ecke zu Hause, doch weder Pop und schon gar nicht Volkslieder oder Märchen sind uns fremd. Denn bei allem, was wir tun, wollen wir nicht nur bei Intonation und Groove ins Schwarze treffen, sondern Stimmungen übermitteln, Geschichten erzählen und – nicht zuletzt – unsere Zuhörer gut unterhalten! Also, bis zum nächsten Konzert von Berlin Vokal!

Leitung: Nane Bache

Gebrannte Mandeln: Der gemischte Pop Chor gründete sich im Jahr 2007. Seit zwei Jahren studieren wir ein breitgefächertes Repertoire ein, das von langsam bis schnell, von laut bis leise, von Pop bis Folk und von Sjaella bis Queen reicht. Auf Deutsch, Englisch und – seit zwei Jahren – auf Französisch.

Leitung: Sandra Lugbull-Krien

 


mongooves und inspired!
Total Choral - Jazz- und Popchorfestival
Status: Reservierung möglich
Beginn: 21.04.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 0
Freie Plätze: 250
Preis: € 12

Mongrooves sind der mehrfach preisgekrönte Showchor der A-cappella-Etage B vocal. Intensiver Groove, tolles Blending, anspruchsvolle Arrangements und eindrucksvolle Choreographien aus der Feder des Leiters und Gründers, lassen aktuelle Popsongs, Klassiker aber auch Eigenkompositionen zu einer dynamischen Show verschmelzen.

Leitung: Bastian Holze


Inspired! singt Modern Gospel mit Groove und Gefühl, ob a cappella oder mit Klavier und Percussion – inspired! steht für einen ganz eigenen Gospelsound, vielseitig und inspirierend. 2017 gab es Auftritte im Rahmen des Grand Prix of Nations, beim Deutschen Evangelischen Kirchentag und beim Berliner Chortreff.

Leitung: Rebecca Tjimbawe

 

 


4 after 8
Total Choral - Jazz- und Popchorfestival
Status: Bereits gebucht
Beginn: 26.04.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 1
Freie Plätze: 249
Preis: € 5

Phönixxen: Als Ladies-Pop-Chor proben wir nun seit einem guten halben Jahr drei- bis fünfstimmig Songs, mal a cappella, mal mit Begleitung und bewegen uns in der Spannbreite von stimmungsvollen Pop-Balladen, brodelndem Latin und harmonieverliebtem Jazz.

Leitung: Karin Müller

Kiezchor Schöneberg: Seit 2014 hat dieser Chor mit seiner Identität experimentiert und singt alles, was rockt, popt, swingt oder groovt. Mit vollem Einsatz wird nicht nur Herz und Schmerz vertont. Beispiele reichen von Popsongs wie „Wherever you will go“ (The Calling) über „Junimond“(Rio Reiser) bis zum Rock-Hit „It’s my life“ (BonJovi). Bei der Stückauswahl hat der Chor großes Mitspracherecht.

Chorleiter Arne Leßmann arrangiert gerne selbst, jeweils passend zur Chorbesetzung, und scheut auch nicht vor einem originellen Mashup zurück.

Leitung: Arne Leßmann

Jede Woche anders: Ob „Schüsse in die Luft“ von KraftKlub oder „Immer immer gleich“ von Mark Forster – unser Repertoire ist wie unser Chor: Jede Woche anders. Dabei trällern wir keine Versionen von der Stange, sondern individuell — Mal a cappella, mal mit Klavier oder unterlegt mit groovigem Beatboxen.

Leitung: Nane Bache

Jazzomat singen Musik aus aller Welt. Das wichtigste Ziel ist der große Spaß und Genuss, am Ende in den fulminanten Klängen des Jazz zu baden und dabei entspannt und lächelnd mit den Fingern zu schnippen.

Leitung: Réka

 

 


Popchor Wedding und Boximusic
Total Choral - Jazz- und Popchorfestival
Status: Bereits gebucht
Beginn: 27.04.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 10
Freie Plätze: 240
Preis: € 12

Popchor Wedding: Außen Chor, innen Pop! Wir sind eine heterogene Gruppe Menschen mit homogenem Klang. Die Leidenschaft für Popsongs verbindet uns und macht jeden Auftritt zum Erlebnis. Bekannte und unbekannte Popsongs werden neu interpretiert – stimmungsvoll und mitreißend.

Leitung: Johannes Holtz

Boximusic: Unter dem Dach von B vocal und unserem Chorleiter Matthias, der für uns wunderbare, stimmungsvolle Arrangements schreibt, singen wir mit Leidenschaft und Spaß alles, was groovt, swingt und gute Laune macht, wobei unser Repertoire auch ernste Töne umfasst.

Leitung: Matthias Knoche

 

 


Jazzchor Dresden und Soundshake
Total Choral - Jazz- und Popchorfestival
Status: Bereits gebucht
Beginn: 28.04.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 3
Freie Plätze: 247
Preis: € 12

Jazzchor Dresden: Ob einfühlsame Ballade oder mitreißende Grooves: Der Jazzchor Dresden unter Leitung von Michael Blessing begeistert mit seiner Energie und modernen Arrangements regelmäßig seine Zuhörer. Instrumente sucht man aber vergebens, denn das Motto ist: Alles mundgemacht. Ursprünglich im Frühjahr 2012 als kleiner Projektchor gegründet, zeigen die mittlerweile 40 Sängerinnen und Sänger, dass Dresden auch Musik jenseits der „klassischen“ Tradition zu bieten hat. Sie alle verbindet die gemeinsame Leidenschaft für modernen A-cappella-Gesang.

Der Jazzchor Dresden ist musikalischer Gastgeber des A-cappella-Festivals SING:X

Leitung: Michael Blessing

Soundshake: Gut 25 Menschen schütteln jede Woche die Klänge im Berliner A-cappella-Chor. Die Genres unserer Stücke reichen von Soul, Funk und Pop bis zu Weltmusik – schließlich haben wir derzeit Musik aus vier Kontinenten im Repertoire!

Leitung: Tanja Pannier

 

 


The Flying Barbers
It’s Showtime Again
Status: Reservierung möglich
Beginn: 26.05.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 0
Freie Plätze: 250
Preis: € 16

Herzlich willkommen zur Geburtstags-Revue der „The Flying Barbers“. Geboren 1997 in Berlin singen und blödeln die sechs Jungs inzwischen bereits über 20 Jahre zusammen. Mit feinstem a-cappella-Gesang & Comedy & more - jünger und frischer denn je. In ihrer rasanten Geburtstags-Show lassen die inzwischen dennoch leicht ergrauten Herren 20 Jahre Revue passieren. Vom ersten Barbershop-Song, den sie 1997 einstudierten über „Selbstfrisiertem“ aus der ganzen Welt, das sie von ihren zahlreichen Reisen mitbrachten und dann selbst arrangierten und komponierten bis hin zu den unterschiedlichsten Showprogrammen, die sie im Laufe der Jahre konzipierten und aufführten – das wird ein unvergesslicher Abend. Garantiert. Und garniert mit der einen oder anderen Überraschung, die der zauberhafte Hausmeister Karl erlebt. Er kennt die „Barbers“ schon seit 1999 und will eigentlich nur das Theater noch vor der Show saubermachen als er eine Videocassette entdeckt, die er neugierig in den VHS-Recorder schiebt und auf „play“ drückt…

The Flying Barbers sind:

René Bartels, Dr.-Ing. Peter Diesing, Michael Meyerhoff, Prof. habil. Dr. Felix Mundt M.A., Michael Rühle, Torsten Sørensen

Tenöre, Baritöne, Bässer… so ganz klar ist schon lange nicht mehr, wer eigentlich welche Stimme singt.

Special guest: Hausmeister Karl ist: „Der Clown“ Karl-Heinz Pawlitschko


frei.wild
vogel.frei
Status: Reservierung möglich
Beginn: 09.06.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 0
Freie Plätze: 250
Preis: € 13

Das Improvisationstheater frei.wild erklärt seine Schauspieler zu Freiwild. Und schickt sie zur freien Verfügung des Publikums ins Land der Improvisation und der großen Abenteuer! Nach Ihren Vorgaben werden Szenen gespielt und die Helden begeben sich auf eine rasante Fahrt durch Film- und Theatergenres. Garantiert mit viel Situationskomik, gefühlvollen Momenten, schrägen Charakteren und krachender Skurrilität. Und Sie entscheiden wie's weitergeht...

frei.wild – das heißt frei im Kopf und wild auf der Bühne!

Seit 2006 begeistert frei.wild die Zuschauer nicht nur in Berlin, sondern auch in Chicago, Amsterdam, Barcelona, usw.

frei.wild – Impro auf Weltniveau


Alliedanse
Tanzkonzert
Status: Reservierung möglich
Beginn: 30.06.2018, 17:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 0
Freie Plätze: 250
Preis: € 10

„Tanzen ist ein Ritual, eine Kunstform, ein Brauchtum oder schlicht ein Gefühlsausdruck.“

Unter diesem Motto lernen Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der Spandauer Tanz- und Ballettschule „Alliedanse“, sich im Tanz zu bewegen und auszudrücken. Die Leiterin der Schule, Anna Zamojska, debütierte als Tänzerin an der Staatsoper Warschau.

Zum dritten Mal werden die Kinder und Jugendlichen in ihrer jährlichen Abschlusspräsentation auf der Schalotte-Bühne zeigen, was sie gelernt haben.

Das gibt einen abwechslungsreichen Abend mit einer bunten Mischung aus dem klassischen Ballett und Stücken aus Jazzdance und Modern Dance.


Miss Rockester
„Songs, Poems & Stars“ - Tour 2018
Status: Reservierung möglich
Beginn: 12.10.2018, 20:00 Uhr
Max. Teiln.: 250
Reservierungen: 0
Freie Plätze: 250
Preis: € 16

 

Lieder, Gedichte & Sterne

Herzlich Willkommen in der fabelhaften Welt von Miss Rockester.

Nach ihrem Debut-Album „A ride on either side“ (2014) erschien im vergangenen Jahr das zweite Album „Songs, Poems und Stars“ der Protagonistin und Komponistin Silvana Mehnert. Mit diesem neuen Silberling scheint sie angekommen zu sein und ihre ganz eigene musikalische Handschrift und Identität gefunden zu haben. Eine zauberhafte Mischung aus Eigenkompositionen, Gedichtvertonungen und musikalischen Erinnerungen verweben sich zu einem stimmigen Gesamtwerk, welches ohne große technische Spielereien auskommt und vor handgemachter Natürlichkeit nur so strotzt.

Ihre facettenreiche Stimme nimmt einen mit auf eine Reise in die Vergangenheit bei „Every Fair“ (Shakespeare Sonett 18), lässt einen Verweilen in der Gegenwart bei „Halt mich fest“ und schenkt einem Hoffnung auf eine gütigere Zukunft in „Breathe in“.

Doch auch den ernsthaften und kritischen Gedanken verschließt sich das zweite Album nicht. So werden bei Songs wie „Ticket to the sky“ und „Mein Fluss“ durchaus auch die Schattenseiten unserer Zeit beleuchtet, doch nie ohne ganz die Hoffnung auf das Licht am Ende des Tunnels zu verlieren.

Das Musikmagazin Schall rezensiert abschließend: „Es ist an manchen Stellen dieses Planeten so dunkel geworden, dass jeder Lichtstrahl den Ausschlag geben kann. Gut, dass Miss Rockester singt und noch ein Weilchen die Welt in Harmonie hält.“

Alle Songs des neuen Albums als auch einige vom Erstlingswerk gibt es auch 2018 live & akustisch zu hören. Musikalisch wird Miss Rockester dabei unterstützt von Gitarrist Krishn Kypke, Percussionist Stephan Salewski und Cellist Benni Cellini.

Miss Rockester im Internet

Miss Rockester auf Facebook

Video:

Bis zum Schluss

Ich gehör hierher

Every Fair

Presse:

„Silvana kann Geschichten erzählen, zu jedem einzelnen Song eine. Und während sie in Liedzeilen blättert wie in Fotoalben schlüpft aus dem „medl“ Silvana die junge Miss Rockester. SZ Dresden

„Miss Rockester Songs sind so vielfältig wie sie selbst, schöpfen detailverliebt aus dem Vollen der popmusikalischen Möglichkeiten und bleiben doch authentisch.“ Blitz Dresden

„Und dass die junge Dame ein weitläufiges Universum bewohnt, zeigen die Reminiszensen an Annette Droste-Hülshoff, John Keats und William Shakespeare. Daneben ist aber auch ihre eigene Poesie nicht hintanzustellen, so persönlich und warm, besonders „Halt mich fest“. Es macht Licht im Herzen!“ Musikmagazin Schall